Sanierungen

Unsere Stärke sind unter anderem Komplettleistungen. Wir schaffen nicht nur Platz, sondern sanieren die Flächen und den Untergrund als Vorbereitung für folgende Arbeiten:

  • Bodensanierung
  • Grundwassersanierung
  • Altlastensanierung
  • Industriebrachensanierung

Ein aktuelles Beispiel:

Die Firma Dekalin produzierte in Hanau über acht Jahrzehnten lang Klebstoffe. Im Laufe der Jahre gelangten dabei auch verschiedenste Schadstoffe in die Umwelt, den Boden und das Grundwasser.

Nachdem die Produktion eingestellt wurde, sollten auf dem rund 60.000 m² großen Werksgelände Wohnungen und Geweberäume entstehen. Als Fachleute unter anderem für Bodensanierung / Grundwasserversorgung bekamen wir den Sanierungsauftrag.

Schadstoffsanierung

Im Bauwesen versteht man unter dem Begriff Sanierung die bauliche und technische Wiederherstellung oder die Modernisierung eines Gebäudes, eines Gebäudekomplexes oder eines ganzen Stadtviertels. Ziel einer Sanierung ist es, erhebliche Mängel zu beseitigen und den allgemeinen Lebensstandard deutlich zu erhöhen. Um etwaige Mängel überhaupt feststellen zu können, muss im Vorfeld ein umfassendes Gutachten erstellt werden. Aus diesem Gutachten geht dann hervor, aus welchem Grund Schäden aufgetreten sind, welche Schäden im Einzelnen vorhanden sind und welche Möglichkeiten zur Sanierung notwendig sind bzw. empfohlen werden. Ziel ist die Wiederherstellung des Gebäudes oder des Gebäudekomplexes in einen standardmäßigen Zustand, der nicht nur zweckmäßig ist, sondern eine bessere Lebensqualität als vorher garantiert. Eine Sanierung geht deutlich über die üblichen Instandhaltungsarbeiten hinaus und ist in aller Regel auch mit einer Modernisierung verbunden. In solchen Fällen können erhebliche Eingriffe in die Bausubstanz zum Zwecke einer Nutzungsanpassung nötig werden.

Bei der Gebäudesanierung geht es hauptsächlich um eine umfassende Reparatur oder die komplette Erneuerung von Bauteilen, Gebäudeabschnitten oder des gesamten Bauwerks. Bei allen betroffenen Gebäuden, die vor dem zweiten Weltkrieg erbaut wurden, spricht man von der sogenannten Altbausanierung. Geht es um die Sanierung von Baudenkmälern, müssen sämtliche Auflagen des Denkmalschutzes beim Umbauvorhaben berücksichtigt werden. Bei den Sanierungsarbeiten gibt es einige typische Maßnahmen. Bei der Dachsanierung wird neben dem Austausch der Dachhaut oftmals der gesamte Dachstuhl erneuert und das Dachgeschoss wohngerecht ausgebaut. Bei der Deckenbalkensanierung werden Holzbalkendecken gestärkt oder neue Balken eingesetzt. Eine energetische Sanierung besteht hauptsächlich aus der Isolierung und Neugestaltung einer Hausfassade zur Optimierung des Heizenergiebedarfs. In diesem Zusammenhang kommt oftmals auch die Kellerhalssanierung zum Tragen, bei der die Außenseiten der Kellerwände abgedichtet werden. Ebenfalls zur Optimierung der Heizkosten gibt es die Fenstersanierung, bei der alte Fenster gegen neue getauscht werden. Die Asbestsanierung ist eine der wichtigsten Sanierungen. Hier werden sämtliche asbesthaltige Stoffe, deren krebserregende Wirkung nachgewiesen ist, entfernt und durch verträglichere Stoffe ersetzt.

Kontakt
Deubacher Straße 3
97922 Lauda-Königshofen
Telefon: 09343/6201-0
Telefax: 09343/6201-50
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung.